Elternseite

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links.

          Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
25.09.2018                                                                              
Uhrzeit


Schule:

 


Fax: 06023-9478604

privat:


Wenn Sie mir eine E-Mail schreiben möchten,
klicken sie einfach auf die E-Mail-Adresse.

                                                                          

Änderung !

Aus organisatorischen Gründen musste die Sprechstunde
verlegt werden von Freitag 11.30-12.00 Uhr auf
Mittwoch 10.45 bis 11.15 Uhr


Themen des ersten Elternabends: 

  1. Hirnforschung: Synapsen statt Festplatte

2. Elternsprechstunde / Telefonsprechstunde

3. Entschuldigung bei Krankheit

4. Bedeutung von Arbeitsgemeinschaften
    (Schülerzeitung, Sanitätsdienst, Streitschlichter)

5. Berufsorientierung

6. Benefizlauf 7. Mai 2016 vormerken: Schulpflicht

7. Taschenrechner, Duden, Workbook

8. Schulordnung: Kleidung, Handys

9. Noten: erhöhte Anforderungen

10. Hausaufgaben: schriftlich und mündlich im Wechsel

11. Vergessenskurve: Wiederholungen

12. Probearbeiten

13. Schulordnung

14. Umgang mit Medien

15. Lernerfolg macht Laune

 

etwa alle 6 - 8 Wochen

 

 

http://jobmeile-aschaffenburg.de/
http://www.berufswegekompass.net/
http://berufe.tv/BA/
http://www.planet-beruf.de/
http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/index.jsp
http://www.gbf-ab.de/

 

 

 

 

 

 

http://www.medienpass.nrw.de/
Auswirkungen von Funkstrahlen auf Kinder   weitere Info
 


http://www.medienratgeber-fuer-eltern.de/

Frankreich will Kinder vor Handystrahlung schützen

Gesundheitsbehörde fordert Expositions-Verringerung

Sämtliche drahtlosen Geräte, von Tablets, über ferngesteuerte Spielzeuge, Drahtlosspielzeuge, Babyphones, bis hin zu Handys, sollten strengeren regulatorischen Beschränkungen unterworfen werden. Am 8. Juli veröffentlichte die französische staatliche Behörde für Gesundheitsschutz bei Lebensmitteln, in der Umwelt und am Arbeitsplatz (ANSES) den wissenschaftlichen Bericht: "Funkfrequenzexposition und die Gesundheit von Kindern". Sie kam darin zu dem Ergebnis, dass Kinder stärker durch die Exposition durch Funkfrequenzstrahlung beeinträchtigt sind. Daher empfiehlt der Bericht die sofortige Verringerung der Exposition gegenüber der Strahlung sämtlicher Drahtlosgeräte bei jungen Kindern.


BlueStacks App Player: Android auf dem PC nutzen - per LAN eine strahlungsarme Variante




Pokémon Go: Kritik




http://www.eltern-fuer-gute-bildung.de/




Die virtuelle Welt - alles andere als harmlos für die Entwicklung des Gehirns. Lesen Sie hier!
Handys und Smartphones sind sehr beliebt, aber nicht harmlos



Was Kinder am liebsten essen, ist nicht immer das, was auch am besten für ihre Entwicklung ist. Wie lassen sich kindlicher Geschmack und die elterliche Sorge um die Gesundheit in Übereinstimmung bringen?
Wie das gemeinsame Genießen in der Familienküche gelingt, erfahren Sie in dem neuen Buch Mit Kindern essen und zwei weiteren Ratgebern.

NEU im Februar
Hier erfahren Sie, welche kindlichen Bedürfnisse das Essverhalten steuern und wie Sie als Eltern darauf Einfluss nehmen können, damit neben Pasta und Pommes auch andere Gerichte für Zufriedenheit bei den Mahlzeiten sorgen. Mit Empfehlungen für eine vollwertige Kinderernährung, Infos zum Umgang mit Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten.
Außerdem Tipps für Einkauf und Vorratshaltung in Ihrer Familienküche - und mehr als 120 vegetarischen Rezepten für Frühstück, Haupt- und Zwischenmahlzeiten.
224 Seiten, € 12,90

Bärenstarke Kinderkost
Einfach, schnell und lecker
Zusammen mit Kindern gekocht und getestet - diese leckeren und gesunden Rezepte kommen beim Nachwuchs garantiert gut an!
240 Seiten, € 12,90

Vegetarisch Kochen
Saisonal, gesund und lecker
Vegetarisch und gesund kochen ist einfach: Saisonal, fleischlos und lecker mit über 100 vegetarischen und mehr als 30 veganen Rezepten - ausgezeichnet mit der Silbermedaille der Gastronomischen Akademie Deutschlands.
176 Seiten, 20 x 25 cm, € 19,90



http://www.gerald-huether.de/initiativen/index.html    http://www.michael-winterhoff.com/presse

http://www.schule-im-aufbruch.de/

http://www.schulen-der-zukunft.org/

Ratgeber für Eltern: (Download = diese Zeile anklicken) "Handy ohne Risiko"                     http://funkyschool.de/

http://www.smiley-ev.de/index.php?id=elternmaterial-

http://www.internet-abc.de/eltern/hinweise-tipps-eltern-kinder-internet.php

Tablets und WLAN an Schulen

Mobilfunk
http://derstandard.at/2000013214525/Das-handysuechtige-Kind


Smartphone

http://derstandard.at/2000013214525/Das-handysuechtige-Kind
http://www.focus.de/gesundheit/videos/wissenschaftler-zeigt-smartphone-gebrauch-veraendert-gehirnstruktur_id_4570627.html
http://www.badische-zeitung.de/leserbriefe-68/wie-viele-bestaetigungen-braucht-man-noch-um-etwas-zu-unternehmen--102549019.html
http://www.arte.tv/guide/de/049883-000/terrorgefahr-ueberwachung-total


Thema Familie: Reibereien oder Toleranz aus Bequemlichkeit? - Kinder vermissen klare Ansagen:  à    http://www.fluter.de/de/129/heft/12189/

http://www.flimmo.de/




http://www.classbook.org/     http://www.classbook.org/ueber-classbook/      http://www.classbook.org/funktionen/
Die Wiederherstellung der Informationsheit mittels des "digitalen Radiergummis" ist - insbesondere in sozialen Netzwerken - ein besonderer Wunsch der Initiatoren von classbook. Jedoch wäre es noch besser, diese Daten erst gar nicht erst ins Internet einzustellen ... mit classbook läßt sich trainieren, welcher Inhalt risikolos eingestellt werden kann und welcher nicht.

Junge Menschen haben ein Selbstdarstellungs- und Informationsbedürfnis. Manche Selbstdarstellungen sind jedoch nicht immer zum Nutzen des Jugendlichen. Mit Hilfe von classbook lassen sich die Folgen von übertriebenen Selbstdarstellungen im Internet simulieren.


Handreichung (zum Download diese Zeile anklicken):
Die Handreichung führt in das Thema "Internet, Handy, Computerspiele - Chancen und Risiken für Kinder und Jugendliche" ein und beinhaltet Basisinformationen mit Präventionstipps zum Umgang mit jugendgefährdenden Inhalten. Zielgruppen der Informationen sind Lehrkräfte, Fachkräfte in der außerschulischen Jugendarbeit und in der Polizei im Bereich der Jugendsachbearbeitung. Ferner enthält der Reader ausgewählte Hinweise auf weitere Materialien und qualifizierte Informationsquellen (z.B. einschlägige Merkblätter, kommentierte Linksammlungen).


�    Bleiben Sie mit Ihren Kindern im Gespräch und zeigen Sie stets Interesse für ihr Freizeitverhalten
        Die Vermittlung von Medienkompetenz kann nicht alleine durch die Schule geschehen – auch die Eltern sind gefordert, ihren Teil dazu beizutragen

�    Stellen Sie Regeln für den Umgang mit den Medien auf (zeitlich und inhaltlich) und achten Sie auf deren Einhaltung

�    Seien Sie ein Vorbild im Umgang mit den Medien

�     Machen Sie sich gemeinsam mit Ihren Kindern mit der technischen Handhabung und Anwendung von Medien vertraut

�     Zeigen Sie Bereitschaft, von Ihren Kindern zu lernen!  Nutzen Sie die Angebote öffentlicher Bibliotheken, die neben Büchern inzwischen auch CDs,
        PC-Spiele, Video-Filme sowie DVDs zur Ausleihe anbieten

�     Geben Sie Ihren Kindern möglichst vielfältige Anregungen zu weiteren Freizeitmöglichkeiten und fördern Sie ihre Umsetzung.


http://www.km.bayern.de/eltern/was-tun-bei/rechte-und-pflichten.html     Verweis
 

Was sind Helikopter-Eltern?          1    2    3    4    5    6

 

http://www.alleinerziehende-nuernberg.de/   Illa Kuch - Trauerbegleitung von Alleinerziehenden

 

 

 

zurück zur Auswahlseite